vergangen

 

 

------------------------

 

 

hauptfach- abschlussprüfung querflöte - 10.7.2017, 18.00, hmt leipzig, musiksalon

 

 

 

 

-------------------------

 

 

neue hausmusik leipzig zum zweiten - 7.7.2015, 20.30, connewitzer straße 6, leipzig

 

fotos: johannes von buttlar, jacques zafra

 


--------------------------

 

 

neue hausmusik leipzig zum ersten - 3.5.2014, arndtstraße 33, leipzig

 

fotos: jens göb

 

 

 

 ---------------------------

 

 

konzerte "südostwärts" des ensemble südost

 

sousol, luzern ch, 20.4.2013,

salle farel, biel/bienne ch, 27.4.2013,

ONO bern ch, 2.5.2013

 

fotos: hannes hübner ( http://www.neonproductions.ch/ )

 

ensemble südost – das sind sieben musiker und eine musikerin, ein richtiger balkanese und sieben, die sich zumindest zeitweise so fühlen, rund fünfzehn instrumente, bekanntes und unbekanntes aus serbien, bosnien, bulgarien, armenien, griechenland, mazedonien und der türkei, traditionell und doch modern interpretiert. das ist die genauigkeit klassischer technik, die auf die spontaneität und lebendigkeit südosteuropäischer volksmusik trifft. das sind keine unza-unza-balkandiscohits, sondern präzise arrangements von ungeraden siebner-, neuner- und elfertakten, improvisationen über borduntöne, mitreissende tänze, sehnsüchtige klagen, einfache volkslieder und schräge tröten aus fremden ländern.

 

 

 

sabine rufener - fl

isai angst - kl

michelangelo rinaldi - ob

lukas stadelmann - vl

gil meidar - git

srdjan vukasinovic - acc

marc jenny - kb

finn mück - perc

 

 

 

rproben

 

bosilegradsko krajiste - serbisch

mom bar - armenisch

jovano/ajde/makedonsko - ex-jugoslawisch

 

 

 

 

-----------------------

 

 

zurück - zwei dialoge

 

im rahmen der musiktheaterproduktion"ansichten einer reise" des luzerner theaters in kooperation mit der musikhochschule luzern habe ich das libretto zum musiktheaterstück "zurück - zwei dialoge" von adrian kleinlosen geschrieben.

 

 

"(...)Ebenso stark ist der Schluss des Abends. Adrian Kleinlosen, der wie Blum bei Dieter Ammann Komposition studiert, arbeitet in ‹Zurück› mit der Parallelmontage zweier Dialoge, die ebenfalls die Fantastik der Vorlage theatral umsetzt. Aber er spitzt sie zum dramatischen Gegensatz zu: Wir sehen zwei Paare, die sich nach langer Zeit wiederfinden - ungläubig gegenüber dem unverhofften Glück das eine, vergeblich Halt suchend in triebhafter Bedrängnis das andere. Erstaunlich, wie Kleinlosens abstrakte Musik zu handfesten Ausdrucksgesten gerinnt. Auch die Dialoge selbst (Text Sabine Rufener) machen das Stück verstörend wie berührend.(...)"

Neue Luzerner Zeitung, 20.4.2013

 

 

zurück - zwei dialoge (ausschnitte aus dem libretto zu "ansichten einer reise" von adrian kleinlosen)

 

(dialog 1)

odysseus: zurück.

penelope: herzoffen. herzflehen.

eine zeitreise?

viel mehr noch. lange zeit.

zurück wegen mir?

alles wegen dir.

erlebte viel, mehr noch du, du bist geblieben.

jetzt erst der rückweg?

immer noch. nach langer zeit – nur du…

im weg zu mir geirrt?

der weg war klar. verfluchtes flehen, zeiten fanden wille – nur dich...

und umgekehrt? gleichst du noch, du, da, damals?

 

(dialog 2)

odysseus: zurück!

penelope: herz hofft. herzwehen!

nur zeitweise.

...und doch... lange zeit.

zurück wegen mir?

...alle wege zu dir.

erlebte viel, mehr noch…

erst jetzt?

jetzt wieder. nach langer zeit – nur einsamkeit…

ein irrweg.

vage richtung – verfluchte zeiten wollen dich!

alles verkehrt! du warst damals.